Mitarbeiterbefragungen

Welche Faktoren beeinflussen die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter?

Die Einbeziehung Ihrer Mitarbeiter ist für den Erfolg eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements von großer Bedeutung. Mitarbeiter können wertvolle Impulse liefern, welche Maßnahmen tatsächlich notwendig und sinnvoll sind. Zudem erhöht deren Beteiligung am BGM-Prozess die spätere Akzeptanz.

Entscheidend, um Handlungsbedarf ableiten zu können, ist das Design des Fragebogens. Abgestimmt auf Ihr Unternehmen sollten gezielte Fragen gestellt werden, die im Anschluss sinnvoll auswertbar sind.

Bei Mitarbeiterbefragungen geht es in einem ersten Schritt darum, den Status Quo der allgemeinen Gesundheit der Belegschaft zu erheben. Schon bei der Erstellung des Fragebogens legen wir Wert darauf, dass alle relevanten Faktoren zur Berechnung der Kennzahlen erhoben werden. Als Grundlage unserer unternehmesspezifischen Fragebögen verwenden wir aus diesem Grund von der Wissenschaft validierte Fragebögen wie z.B. den Work Ability Index (WAI) oder den Kurz-Fragebogen zur Arbeitsanalyse (KFZA). Diese Fragebögen bieten nicht nur ein klar definiertes Ergebnis, sondern zum Teil auch einen Branchenvergleich.

In einem zweiten Schritt werden die steuerbaren Einflussfaktoren für die Mitarbeitergesundheit identifiziert, um daraus wichtige Handlungsempfehlungen für Verbesserungen im Unternehmen abzuleiten. Mit Hilfe komplexer statistischer Methoden erfahren Sie so, welche Hebel für Verbesserungen Sie in der Hand haben und welchen Nutzen Ihnen jeder einzelne Hebel bringen wird. Diese Analyse bietet Ihnen damit eine ideale Entscheidungsgrundlage für die Planung Ihrer  BGM-Maßnahmen. Dies ermöglicht einen positiven Return on Investment (ROI), denn Ihre Investitionen sind zielgerichtet und bedarfsorientiert.

CHRESTOS unterstützt Sie vom Fragebogen-Design bis hin zur statistischen Auswertung.

Wir identifizieren Maßnahmen, die wirklich sinnvoll sind!