Einkauf

Herausforderungen des Fachbereichs

Steigender Margendruck in den Absatzmärkten und die Forderung nach Kostensenkungen verlangen die stetige Optimierung des Einkaufs. Rationalisierungspotenziale können sich entlang der gesamten Zulieferkette ergeben. Diese müssen jedoch identifiziert und quantifiziert werden, was mit herkömmlichen Werkzeugen oft schwer zu realisieren ist. Erforderlich ist eine umfassende Transparenz über alle Liefer- und Leistungsbeziehungen.

Die dafür nötigen Analysen können Kalkulationsinstrumente wie MS Excel jedoch nur unzureichend liefern. Zudem bieten solcherlei Instrumente hohes Fehlerpotenzial wie zum Beispiel das Überschreiben von Formeln oder Formelfehler. Die Zusammenführung mehrerer Tabellen aus verschiedensten Quellen wird dabei häufig zum Problem. Als Konsequenz bleiben Kosten-senkungspotenziale im Einkauf oft ungenutzt.

Abgesehen davon werden in einem Standard-Tabellenkalkulationsprogramm Daten nur zweidimensional abgebildet. Die entscheidende Stärke IT-gestützter Lösungen ist die mehrdimensionale Strukurierung und Darstellung Ihrer Daten, d.h. sie können Dimensionen wie z.B. Umsatz, Lieferant, Artikel und Zeitraum in Beziehung setzen, abbilden und bewerten.

CHRESTOS unterstützt Sie dabei, die richtigen Werkzeuge zur Optimierung Ihrer Einkaufsprozesse zu identifizieren und zum Einsatz zu bringen. Wir helfen Ihnen, Transparenz zu schaffen, Rationalisierungspotenziale zu identifizieren und auszuschöpfen.

Möchten Sie erfahren, wie wir Ihnen im Bereich Einkauf weiterhelfen können? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktanfrage.